2. Festival-Tag

Tastenstürme

Glanzstücke der Sonatenkunst

Medtner experimentierte in insgesamt 14 Sonaten mit dem strengen wie komplexen Sonatenhauptsatz.  Als großer Verehrer Beethovens näherte er sich der Form mit Respekt, aber auch mit sehr innovativen Ansätzen. Die heutige Werkauswahl ist an Dichte, Virtuosität und Länge kaum zu überbieten. Zwei ausgewachsene vielschichtige und selten live zu hörende Sonaten von 35 min. und 17 min. Dauer. Echte Glanzstücke, die die klassische Form an ihre Grenzen führen.

Musikinstrumenten-Museum

Mi _ 31. Oktober 2018 
Beginn: 15.30 Uhr
Eintritt frei / Spenden erbeten

Curt-Sachs-Saal

ca. 150 Sitze, freie Platzwahl


Programm

Einführung
Dennis Hopp M.A.
Musikinstrumenten Museum

Nikolaj Medtner‘s Grosse Sonaten

Vasily Gvozdtsky (p) 

Nachtwindsonate op. 25, 2   (1911)


Darya Dadykina (p) 

Sonata minacciosa op. 53, 2  (1931)