3. Festival-Tag

Medtner & Berlin

Eine musikalische Zeitreise

Medtner lebte von 1921-1924 in Berlin Charlottenburg (Charlottengrad“) und Tiergarten. Berlin war damals für ca. 400.000 russische Emigraten neue Heimat bzw. Zwischenstation. Eine Reise in das Berlin der 1920er Jahre mit Medtner-Experten, Historikern und viel Musik.

Museum Villa Oppenheim

Do _ 01. November 2018 
Beginn: 18.00 Uhr
Eintritt frei / Spenden erbeten

Flügel-Saal/ 1. Stock

ca. 60 Sitze, freie Platzwahl


Programm

18.00 Uhr
Lecture Recital
Wendelin Bitzan erklärt in Wort und Ton
Medtners Sonate-Elegie d-Moll, op. 11 Nr.  2 aus der Sonatentriade op. 11 (1904-08)

 

19.00 Uhr
Experten im Gespräch
Prof. Dr. Christoph Flamm, Dr. Sabine Witt, Wendelin Bitzan und Tatyana Shevchenko im Gespräch mit Dr. Simon Moser.

eingebunden Young talents concert mit Musikbeiträgen

Anna Hofmann (voc) & Wendelin Bitzan (p)

Sonate-Vocalise für Singstimme und Klavier op. 41, 1

Motto: »Geweihter Platz« (nach Goethe)  (1922)

Evgeny Nikiforov (p)

Drei Arabesquen op. 7  (1904)

 

Rimma Kachalova  (p)

Märchen op. 26  (1912)


Julia Graumann  (p)

Märchen op. 20  (1908/09)